Systemumstellung in Kalenderwoche 17

Hinweis:

Aufgrund einer Systemumstellung im Bildungswerk sind ab Mittwoch, den 24.04., und Donnerstag, 25.04.2024, Anmeldungen über das Online-Buchungssystem auf der Webseite nicht möglich.

Für eventuelle Unannehmlichkeiten möchten uns schon vorab entschuldigen. Wir bitten daher um Geduld, falls es auch nach der Umstellungswoche zu Verzögerungen und Einschränkungen in der Bearbeitung Ihrer Anfragen oder Kursanmeldungen kommen kann.

Wir sind weiterhin für Sie telefonisch über 05251 1228 – 18 oder per Mail bildungswerk@invia-paderborn.de erreichbar.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Programm 1. Halbjahr 2024

Das Kursprogramm für das 1. Halbjahr 2024 ist ab dem 08.01. verfügbar!

Anmeldungen sind ab dem 08.01. möglich.

Zum Stöbern finden Sie hier das aktuelle Kursprogramm.

Bei der Kursauswahl beraten wir Sie gerne Tel. 05251 1228 18 oder per Mail.


  • Kurse über ChatGPT und KI-Kommunikation
  • Diözesanmuseumsführungen mit Gesprächskreis
  • Neue Kreativkurse: Handy-Fotografie und Tuschemalerei
  • Neue Sprachkurse: Japanisch und Griechisch
  • Neue Kochkurse: Chinesisch und Tapas – auch vegetarisch
  • Literaturgesprächskreis

März 2024: Neue Kooperation zwischen IN VIA Bildungswerk und Diözesanmuseum

Museumsführung und Gesprächskreis zum Thema Familienschätze

Erinnerungsstücke, die innerhalb einer Familie weitergegeben werden, können einen hohen emotionalen, ästhetischen und kulturgeschichtlichen Wert besitzen. Gemälde, Fotos, Briefe, Porzellan etc. stiften nicht selten familiäre Identität und sind zugleich von historischem Interesse. Das Diözesanmuseum Paderborn und das IN VIA Bildungswerk haben eine Kooperation ins Leben gerufen, die verschiedene Veranstaltungsformate vorsieht. Gestartet ist im März ein Kurs, der eine Museumsführung mit einem Gesprächskreis über Familienschätze verbindet. Die erfahrene Kunsthistorikerin Heike Sondermann hat die Teilnehmer*innen durch die faszinierende Welt der Kunst begleitet und ist auf viele individuelle Fragen rund um die Gemälde, ‚sprechenden‘ Reliquien und religiösen Ausstellungsstücke eingegangen. Bei dem zweiten Teil der Veranstaltung drehte sich das Gespräch um die mitgebrachten Familienschätze, sei es die Marienfigur von Hummel, die Gemälde von Peter Gallaus und Josef Dominicus, das Fürstenberg-Porzellan oder das Faksimile aus dem 19. Jahrhundert. Dabei ging es sowohl um den familiengeschichtlichen Hintergrund als auch um Fragen der Restauration, der Echtheit, der Wertermittlung – bis hin zu der einfachen Frage: Was macht man jetzt damit? Die Verschränkung von Familien- und Paderborner Stadtgeschichte lag immer wieder im Fokus des Gesprächskreises. Das war insgesamt ein unterhaltsamer, anregender und lehrreicher Auftakt.

Der Kurs richtet sich an Menschen, die Interesse an Kunst und familiären Erinnerungsstücken haben.

Nächster Termin: 6. und 13. Juni 2024 jeweils von 10:30 bis 12:30

Kunsthistorikerin Heike Sondermann in der Kooperationsveranstaltung mit dem Diözesanmuseum Paderborn im März 2024